Geschichte

Im Internet finden Sie bei Wikipedia  die wichtigsten Information zum Tischtennis.

In Buochs wird schon seit 1956 regelmässig Tischtennis oder wie es im Volksmund auch gerne bezeichnet wird, „Ping Pong“ gespielt. 1960 entschlossen sich dann Fritz Gödl, Noldy Hess und Ernst Bühlmann aus dem „vormittaglichen Sonntagsplausch einen „richtigen“ Tischtennisverein zu machen.
Für die damaligen Verhältnisse eine echte Pionierarbeit, steckte der Tischtennissport in der Schweiz damals noch tief in den Kinderschuhen. Zudem war dies der erste Tischtennisclub im Kanton Nidwalden. Erst später kamen die Vereine aus Hergiswil und Stansstad dazu, diese beiden Vereine sind nun zusammengeführt und spielen heutzutage und dem Namen TTC Hergiswil / Stansstad in der Meisterschaft.

Auch eine Damenmannschaft gehörte früher zu den Glanzpunkten in der Vereinsgeschichte, die in den 80er Jahren bis zur 1.Liga der Damen aufsteigen konnte. Heute spielen unsere Damen in der Herrenklassen mit.
In der bisherigen Vereinsgeschichte spielten wir mit unterschiedlichen Ergebnissen in der 3. und 4.Liga, wobei uns noch einmal das Aufstiegserlebnis in die 2.Liga (2005) glückte.
Heute gehören insgesamt drei Herrenmannschaften und eine Mannschaft der Freundschaftsliga, die auch an den Meisterschaftsspielen in der Innerschweiz teilnehmen, zum Verein.